Das Augustiner Bräu zu Salzburg

Salzburgs berühmtestes Bier

Ort österreichischer Tradition und Geselligkeit

In Mülln, dem Stadtteil nördlich der Altstadt, findet sich das Augustiner Bräu im Schatten des Mönchsbergs. Seit 1621 wird im Augustinerbräu Kloster Mülln nach uraltem Rezept Bier gebraut.

Im Bräustübl, Österreichs größter Biergaststätte mit riesigem Gastgarten, kehrt Jung und Alt ein, um Geselligkeit, Genuss und Tradition zu pflegen.

Bierkultur der feinsten Sorte

Braumeister Hansjörg Höplinger persönlich hütet die jahrhundertealten Geheimnisse rund ums Bierbrauen. Er arbeitet mit Gerätschaften, die Museumswert haben. Viele davon schonen nicht nur die Umwelt, sondern tragen auch deutlich zum typischen Augustiner-Geschmack bei. Das Bier wird direkt aus dem Holzfass gezapft und im Steinkrug ausgeschenkt, dazu locken verführerische Speisen aus dem Schmankerlgang.

Preiswerte Hostel-Zimmer in Salzburg schon ab € 21,00! Buchen Sie jetzt und sparen Sie 3%.

Das Bräustübl

Im Gastgarten des Augustiner Bräus in Salzburg
Großer Biergarten des Augustiner Bräus in der Stadt Salzburg

Auf über 5.000 qm empfängt das Augustiner Bräu seine Gäste. Teil davon ist der Biergarten, der 1.500 Sitzplätze unter schattigen Kastanienbäumen bietet. Laut Bierguide wurde der Biergarten des Augustinerbräus 2008 übrigens zum schönsten Biergarten Österreichs gekürt. Daneben stehen eine Veranda sowie verschiedene urige Säle und Stüberln zur Verfügung, die sich perfekt für besondere Anlässe eignen.

Ein weiteres Highlight präsentiert sich mit dem Schmankerlgang, wo an verschiedenen Verkaufsständen köstliche österreichische Spezialitäten gereicht werden: handgemachtes Gebäck und Mehlspeisen, Radi (Rettich), Leberkäse, Wurstwaren, Grillhenderl, Fisch, Knödelvariationen, handgerührte Mayonnaisen, Käsespezialitäten, Aufstriche und vieles mehr.

Geschichte der Brauerei

Das Augustiner Bräu Salzburg ist eigentlich ein Ableger der gleichnamigen, ältesten Brauerei in München, Bayern. Als Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau 1605 die Augustiner-Eremiten aus München nach Salzburg holte, hatten sie eine wichtige Fertigkeit mit im Gepäck: die Kunst des Bierbrauens. So öffnete 1621 das Augustiner Bräu in Salzburg zum ersten Mal seine Türen und ist bis heute eine feste Institution und beliebtes Ausflugsziel in der Mozartstadt.

Öffnungszeiten

Gäste sind im Bräustübl das ganze Jahr über willkommen, ausgenommen Weihnachten und Silvester/Neujahr.

  • Montag bis Freitag: 15-23 Uhr
  • Samstag, Sonntag und Feiertag: 14:30 bis 23 Uhr

Anfahrt

Das Augustiner Bräu erreichen Sie vom Kolping Hostel zu Fuß (ca. 26 min) oder mit dem Rad (ca. 9 min) über den Salzachkai, alternativ auch mit dem öffentlichen O-Bus oder per PKW.

Beim Augustiner Bräu stehen bis zu 400 Parkplätze für PKWs und Reisebusse zur Verfügung. Ebenso ist ein Fahrradabstellplatz vorhanden.

Für Ihr Zimmer im Kolping Hostel Salzburg stellen Sie gerne eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie direkt!

Bildergalerie