Freiwillige vor! Ehrenamt in Salzburg

Ehrenamt in Salzburg, von Feuerwehr bis Umweltschutz

Freiwilliges Engagement in der Freizeit kann viel bewegen und ist unglaublich bereichernd für das eigne Leben. Freiwillige Helfer gestalten aktiv das Leben anderer mit und zivilgesellschaftliches Engagement ist ein wichtiger Bestandteil der österreichischen Gesellschaft. Die Auswahl ist groß und für jeden ist etwas dabei.

Eine gewisse Begabung, zumindest aber Interesse und Begeisterung für die Sache sollten vorhanden sein. Beim Freiwilligendienst tauscht man seine Zeit gegen Erfahrungen und das Wissen, anderen geholfen zu haben.

Wo kann ich mich in Salzburg ehrenamtlich engagieren?

Die Möglichkeiten für ehrenamtliche Tätigkeiten in Salzburg sind zahlreich. Hier eine Auswahl:

Die gesamte Liste ist sehr lang, helfende Hände werden immer gebraucht.

Wo kann ich mich zu ehrenamtlicher Arbeit informieren?

Es gibt verschiedene Anlaufstellen, bei denen man sehen kann, wo freiwillige Helfer gesucht werden. Man kann wählen ob man beispielsweise Senioren, Obdachlosen, Menschen mit Behinderungen oder Asylwerbenden helfen möchte oder lieber Kinder und Jugendliche unterstützen.firefighters-115800_1920

Die wohl bekannteste Anlaufstelle für junge Leute ist die Freiwillige Feuerwehr. Bei Feuerwehrjugend können Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren mitmachen, die bei der Feuerwehr neben wöchentlichen Übungen und Einsatz-Simulationen auch Ausflüge erwarten. Die Helden von morgen werden gründlich ausgebildet, denn bereits mit dem 16. Lebensjahr erfolgt der Übertritt in den aktiven Feuerwehrdienst.

Das Diakoniewerk ermöglicht freiwilligiges Engagement im Rahmen von Projektarbeit, aber auch im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres, Erasmus+ oder des Freiwilligendienstes ESK.

Fotocredit: Caritas Salzburg

Fotocredit: Caritas Salzburg

Auch Einrichtungen, wie das Lerncafe Salzburg sind immer wieder auf der Suche nach Unterstützung. Dort werden beispielsweise SchülerInnen durch Caritas-MitarbeiterInnen und Freiwillige betreut und beim Lernen unterstützt. Nicht jeder kann sich kostspielige Nachhilfelehrer leisten. Da sind engagierte Freiwillige eine große Hilfe.

Das Freiwilligenzentrum Salzburg mit der Salzburger Freiwilligenbörse ist die Servicestelle für freiwilliges Engagement in Salzburg. Bei der Freiwilligenbörse kann man auswählen, welche Interessen und Qualifikationen man hat, welche Einsatzgebieten einen reizen würden und wie viel Zeit man für die freiwillige Arbeit pro Woche aufwenden möchte.

Aus den Suchergebnissen kann man dann das passende für sich auswählen. Wer noch unsicher ist, was er tun könnte, für den ist der jährliche Salzburger Freiwilligentag eine gute Möglichkeit, in die verschiedenen Tätigkeitsfelder hinein zu schnuppern und unverbindlich kennenzulernen.

Die Caritas Salzburg sucht immer Freiwillige, um Menschen in Not zu unterstützen, aber auch für diverse kulturelle Veranstaltungen. Informieren kann man sich auch beim Jugendrotkreuz oder Samariterbund Salzburg.

Bundesbewerb Jugendrotkreuz - Copyright: Österreichisches Jugendrotkreuz (ÖJRK) / Gert Eggenberger

Bundesbewerb Jugendrotkreuz – Copyright: Österreichisches Jugendrotkreuz (ÖJRK) / Gert Eggenberger

Welche Vorzüge bringt mir die ehrenamtliche Arbeit?

Ob man einfach Müll aufsammelt und so einen wichtigen Beitrag für die Umwelt leistet oder Lebensmittel für die Tafel schlichtet und so armen Menschen hilft. Eigentlich sollte sich die Frage nach den Vorzügen gar nicht stellen.

Mit freiwilliger Arbeit leistet man einen Dienst an der Gesellschaft und an der Umwelt. Dennoch gibt es natürlich diverse Vorzüge, abseits vom guten Gefühl und dem Karma-Plus. Besonders stechen hier das gesammelte Wissen und die Erfahrungen, die geknüpften Kontakte, neue Freundschaften und die Geselligkeit hervor. Auch bei Bewerbungen für einen neuen Job sind ehrenamtliche Referenzen immer ein gern gesehenes Extra.