Offene Bühnen in der Mozartstadt

Gratis Musik für einen gemütlichen Abend

Abseits seiner viel gefeierten Hochkultur bietet Salzburg eine Handvoll Lokale, wo regelmäßig gratis Musik geboten wird und Musikbegeisterte teils selbst mitwirken können. Hier unsere Tipps, wo sich die junge Szene zum gemütlichen Musikgenuss trifft.

Jeden Montag: Jam Session im Denkmal

Das Denkmal in der Nonntaler Hauptstraße ist ein kleiner, aber feiner Freiraum mit angenehmem Publikum, chilliger Wohnzimmeratmosphäre und ohne Konsumzwang. Jeden Montag darf, wer möchte, auf der Bühne musizieren.

Jeden Dienstag: Jazzit Free Jazz Jamsession

Im großen Veranstaltungssaal des Jazzit werden ganzjährig Konzerte von Jazz über Avantgarde bis zu elektronischer und Neuer Musik angeboten. Darüber hinaus ist jeden Dienstag Jam-Session angesagt.

Jeden Mittwoch: DJ-Line „Homebase“

Ebenfalls im Jazzit legen immer mittwochs verschiedene DJs auf. Bei freiem Eintritt genießt man tanzbare Musik von Dubstep über Techno bis Elektro.

Jeden 1. Donnerstag im Monat: Open Jam im mark.freizeit.kultur

Tanzen in Salzburg

Partys in Salzburg (c) WhyT

Einmal pro Monat öffnet das mark.freizeit.kultur in der Hannakstraße seine Bühne für Hobbymusiker. Equipment ist vorhanden (Schlagzeug, E-Gitarre, Banjo, Kazoo) oder man bringt sein eigenes Instrument mit.

Jeden Tag: Gratis Musik im Soda Club

Der Soda Club mitten in der Altstadt (Gstättengasse), oder besser gesagt IM Mönchsberg, ist Salzburgs Kultclub schlechthin. Ein gezieltes Lichtkonzept, das Höhlenfeeling, moderne Innenarchitektur und astreine Tonqualität und Akustik machen diesen Musikclub aus. Hier wird täglich von Dienstag bis Samstag sowie vor Feiertagen eine andere Musikrichtung gespielt.

Im Sommer: Unipark Open Air Konzerte

Auf der großzügigen Dachterrasse mit Festungsblick der neuen Universität Salzburg finden im Sommer immer wieder Live-Konzerte statt. Genießt herrliche Musik und das Panorama, dazu gibt es Bier zum Sonderpreis.

Ab dem Kolping Hostel Salzburg in der Nähe des Bahnhofs erreichst du alle Locations in weniger als 30 Minuten zu Fuß, besser aber mit dem Fahrrad oder mit den Öffis.