Wo kann man bouldern in Salzburg?

Im März gehen wir der Frage “Wo kann man bouldern in Salzburg?” nach! Die Trendsportart Bouldern hat auch in Salzburg viele Fans und so ist ein spannendes Angebot an Boulderhallen in der Mozartstadt entstanden. Das Kolpinghaus Salzburg gibt einen Einblick in den Trendsport Bouldern:

Was ist Bouldern eigentlich?

Beim Bouldern wird ohne Seil und Sicherheitsgurt stets in Absprunghöhe (maximal 4,5 Meter über dem Boden) geklettert. Der Begriff “bouldern” leitet sich vom englischen Wort “boulder” für Felsbrocken ab. Ein typischer Boulder sollte in vier bis acht Kletterzügen absolviert werden können. Der Reiz des Boulderns liegt darin, sich voll auf die Bewegungsabläufe zu konzentrieren und an die eigene körperliche Leistungsgrenze zu gehen. Stets wollen begeisterte “Boulderer” ihre Leistungsfähigkeit steigern, immer schwierigere Boulder erklettern und dabei die eigene Beweglichkeit und Kraft steigern. Ohne einen Kletterpartner und mit relativ geringem Zeitaufwand kann das Bouldern als spannendes Hobby verfolgt werden. Im Gegensatz zum Klettern ist das Verletzungsrisiko beim Bouldern sehr gering. In professionellen Boulderhallen dämpfen spezielle Bouldermatten (sogenannte Crashpads) den Fall. Aufstehen und wieder losbouldern ist also das Motto!

Welche Muskeln werden beim Bouldern trainiert? – Der Fitness-Faktor:

© Boulderbar Salzburg - Gregor Sams Visual Exploration

© Boulderbar Salzburg – Gregor Sams Visual Exploration

Das Bouldern ist eine besonders kluge Form des Muskeltrainings. Zwar werden die Muskeln vom Bouldern nicht so groß, wie beim klassischen Krafttraining im Fitnessstudio, aber der gesamte Oberkörper wird ganzheitlich trainiert und gekräftigt. Es kommt zu keinen Muskelverkürzungen durch eine einseitige Belastung. Vor allem die Haltung und die Koordinationsfähigkeit profitieren vom regelmäßigen Boulder-Training. Kondition, Kraft und Muskelspannung werden intensiv trainiert und ausgebaut.  Auf die Frage “Wie gesund ist Bouldern?” darf man mit Recht antworten: “Sehr gesund!”. – Neben dem ganzheitlichen Körpertraining wird auch die mentale Stärke beim Bouldern gefördert: Erfolgserlebnisse geben Auftrieb, neue Herausforderungen fördern Mut und Willenskraft. Bouldern ist ein effektiver Sport, um die eigene Gesundheit und Beweglichkeit zu erhalten und auszubauen. Für Fitness-Freaks gerade richtig!

Wo in Salzburg kann man bouldern?

Bouldern in Salzburg kann man gleich in drei Locations! Da darf man schon fast von einer Boulder-Hochburg sprechen. Viele unterschiedliche Boulder und Routen, erfahrene Trainer, sowie ansprechende Boulderhallen zeichnen das Salzburger Boulder-Angebot aus:

Boulderbar Salzburg

© Boulderbar Salzburg - Hannah Innreiter

© Boulderbar Salzburg – Hannah Innreiter

Die Boulderbar Salzburg ist eine gelungene Kombination aus Boulderhalle und Bar bzw. Treffpunkt für fitte, lebenslustige Menschen. Mit 900 m² Kletterfläche ist die Boulderbar Salzburg ein Treffpunkt für Boulderfans mit hohen Ansprüchen! Die Niveaustufen der Boulder entsprechen den Anforderungen vom Anfänger bis zum Profi. Neben der großen Kletterfläche zeichnet sich die Boulderbar vor allem durch ihren Barbereich aus. Hier kann man sich gemütlich nach dem Bouldern zusammensetzen, die Klettererlebnisse und -fortschritte gemeinsam mit den Freunden und Spezis besprechen. Gemütlich, lustig und jung geht’s zu in der Boulder Bar!

Kurse, Preise und Leih-Schuhe in der Boulderbar

Die Boulderbar Salzburg ist der optimale Platz, um mit dem Bouldern zu starten! Wer für die ersten Versuche keine eigenen Kletterschuhe anschaffen will, kann sich diese auch an der Bar für eine geringe Gebühr ausleihen. Wer das Bouldern nicht im Selbststudium, sondern zusammen mit einem Profi erlernen will kann in der Boulderbar ebenso Kurse belegen, wie Fortgeschrittene in den Leistungsgruppen ihr Können weiterentwickeln können. Ergänzend kann man auch Personal Training oder Yoga for Boulderer buchen. In der Boulderbar Salzburg dreht sich alles um die Gemeinschaft, gesundes Klettern und Fitness.

Für Jugendliche (bis 18 Jahre) und Studenten (bis 26 Jahre) gibt es natürlich günstigere Eintrittspreise, Jahreskarten und 10er-Blöcke. – Die Boulderbar ist definitiv ein Top-Treffpunkt für einen sportlichen Feierabendausklang!

Bouldern in Itzling

10 Gehminuten vom Kolpinghaus Salzburg entfernt liegt die Boulderhalle Salzburg in der Walserfeldstraße 10. Als Teil der Kletterhalle Salzburg kann man dort seit September 2017 auch die neue Boulderhalle nutzen. Um einiges kleiner als die Boulderbar, überzeugt die Boulderhalle in Itzling mit sehr anspruchsvollen freihängenden Zapfen etc. – Auch hier kannst du einen Boulder-Workshop belegen und so einen Einstieg in den Sport finden. Aktuell gibt es eine Aktion: Wer einen Freund mitbringt, der noch nie in der Boulderhalle Salzburg war, bezahlt nur einfachen Eintritt für zwei Personen!

Auch in der Boulderhalle Salzburg werden Studenten und Schülern günstigere Preise und Jahreskarten angeboten.

BoulderTown in der Volkshochschule Salzburg

Im Stadt:Werk Lehen bietet die BoulderTown Salzburg 180 m² Kletterfläche für ausgiebiges Bouldern! Das Angebot wird finanziell unterstützt von der Stadt Salzburg. In der BoulderTown kann man sowohl stundenweise bouldern, als auch über die Volkshochschule Salzburg Boulder-Kurse belegen.

Bouldern in Salzburg bietet viele Möglichkeiten sich permanent sportlich zu fordern, weiterzuentwickeln und dabei Zeit mit Freunden zu verbringen! Auch für Schüler und Studis wird das Bouldern in Salzburg zum leistbaren Hobby. Also, worauf wartest du noch!? Rauf auf die Boulder dieser Stadt!